Top Anbieter:

Mittel und Wege zur Umschuldung - wann lohnt sich eine Kreditablösung?

Wenn der monatliche Kapitaldienst für eine Finanzierung das Budget zu schwer belastet oder Sie der Ansicht sind, die damit verbundenen Zinssätze seien viel zu hoch, dann ist eine Umschuldung oftmals das am besten geeignete Mittel, um Abhilfe zu schaffen. Ob sich eine Kreditablösung durch ein anderes Finanzierungsangebot lohnt und die monatlichen Kosten durch eine Umschuldung tatsächlich geringer werden, hängt vor allem von den Zinssätzen ab. Diese sind aber nicht allein der entscheidende Faktor, wenn es um eine Kreditablösung durch Umschuldung geht.

Eine Umschuldung ist zuerst mit einer intensiven Suche verbunden, denn um die Kreditablösung eines bestehenden Darlehens zu einem lohnenswerten Unterfangen zu machen, bedarf es günstiger Zinsen und Konditionen, damit sich der Wechsel für Sie als Schuldner auch lohnt. Hinsichtlich der Zinssätze spielt vor allem der effektive Zinssatz eine große Rolle, denn in diesen sind alle mit dem Kredit verbundenen Kostenfaktoren mit einkalkuliert, wodurch der Vergleich verschiedener Angebote erheblich erleichtert wird. Beispiele für solche Faktoren können Bearbeitungsgebühren, Auszahlungskurse und die Höhe der monatlichen Rate sein. Nicht mit einbezogen werden hingegen Restschuldversicherungen, da diese gesondert abgeschlossen werden. Eine Berücksichtigung muss hier von Gesetzes wegen nur dann erfolgen, wenn der Abschluss einer solchen Versicherung fester Bestandteil des Vertrages ist, ohne welchen dieser nicht zustande kommt.

Die Kreditablösung kann aber auch unter einem anderen Aspekt Vorteile mit sich bringen. Die Übersichtlichkeit der eigenen Verpflichtungen wird deutlich verbessert, wenn mehrere Darlehen zu einem einzigen zusammengefasst werden. Ein typisches Beispiel hierfür sind mehrere Konsumenten- und Dispokredite mit unterschiedlichen Konditionen. Das Einsparpotenzial, das eine Umschuldung mit sich bringt, kann hier sehr hoch ausfallen. Gerade Dispokredite können sich zu enormen Kostenfaktoren entwickeln, wenn sie über einen längeren Zeitraum hinweg oder über die vereinbarte Kreditlinie hinaus beansprucht werden. Zinssätze von mehr als 15 % sind dabei keine Seltenheit, weswegen eine Kreditablösung durch einen günstigeren Ratenkredit fast schon geboten ist.

Ob eine Umschuldung reibungslos verlaufen kann, ist von bestimmten Restriktionen abhängig. So müssen beispielsweise Kündigungsfristen beachtet werden, die sich wiederum an die Art der Verzinsung knüpfen. Ist das Darlehen mit einer variablen Verzinsung versehen, kann es binnen dreier Monate gekündigt werden. Wurde jedoch eine feste Verzinsung vereinbart, so kann der Kredit frühestens sechs Monate vor Ablauf gekündigt werden, ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung nach sich zu ziehen. Ansonsten müssen Sie diese Entschädigung als Kostenfaktor in die eigene Kalkulation übernehmen, wodurch eine Kreditablösung zwar teurer wird, sich aber nach wie vor lohnen kann. Vorfälligkeitsentschädigungen spielen vor allem bei Ratenkrediten eine Rolle, weswegen eine etwaige Umschuldung wenn möglich schon bei deren Abschluss berücksichtigt werden sollte. Dispokredite hingegen können flexibel zurückgezahlt werden, ohne einen diesbezüglichen Nachteil für den Kreditnehmer zu erzeugen.

Welche Finanzierungen als Umschuldungskredite in Frage kommen, hängt von der Gesamtschuld ab, die Sie damit abdecken möchten. Durch die Konsolidierung mehrerer kleiner Kredite können schnell relativ hohe Summen entstehen, die den Abschluss eines langfristigen Ratenkredites erforderlich machen. Die Laufzeit wirkt sich in erheblichem Maße auf die Höhe der monatlichen Zahlungen aus und ist daher für viele Kunden bei einer Umschuldung entscheidend. Die monatlichen Belastungen durch den Kapitaldienst, also Tilgung plus Zinsen, können in signifikantem Maße gesenkt und so im gleichen Zuge die Kreditwürdigkeit wieder verbessert werden. Ihr eigener finanzieller Spielraum kann also allein durch eine Umschuldung deutlich verbessert werden. Es lohnt sich also, bestehende Angebote genau zu vergleichen und eigene Kalkulationen durchzuführen. Im Internet gibt es hierzu zahlreiche Hilfestellungen in Form von Kreditrechnern, mit denen sich binnen weniger Minuten zahlreiche Angebote verschiedenster Kreditinstitute vergleichen lassen.