Top Anbieter:

Hypothekendarlehen ablösen

Hypothekendarlehen ablösen - ist dies sinnvoll?

Das vorzeitige Ablösen eines Darlehens kann auf dem Sektor des Hypothekendarlehens interessant sein: bei diesem Modell hat der Verbraucher die Wahl, ob er sich für einen vorher festgelegten Zeitraum an einen Zinssatz bindet (man nennt dies "Zinsbindung") oder ob er einen so genannten "variablen" Zins wählen will. Sollte der Kunde zu einer Zeit sein Hypothekendarlehen beantragt haben, in der hohe Zinsen anfielen und ist er hier eine Zinsbindung eingegangen, so kann es sich lohnen, sollten derzeit niedrige Zinsen herrschen, obwohl er eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank entrichten muss, das Hypothekendarlehen ablösen zu wollen. Der Verbraucher kann dann ein neues Hypothekendarlehen mit einem geringeren Zinssatz abschließen- und so umfassende Ersparnisse bei seiner Anschlussfinanzierung erhalten.

Die Überlegungen im Einzelnen:

Ein Hypothekendarlehen abzuschließen, bedeutet fast immer das Eingehen eines längeren finanziellen Engagements. Auch wünschen die meisten Verbraucher die Sicherheit, die sie bei einer lang angelegten Zinsbindung erhalten, zu manifstieren. Meist sind diese Hypothekendarlehensverträge dann auch so ausgelegt, dass eine Kündigung in der Zeit der Zinsbindung nicht erfolgen kann. Erst, wenn die Zeit der Zinsbindung abgelaufen ist, das können fünf oder auch zehn Jahre sein, kann der Darlehensnehmer seinen Vertrag kündigen - mit einer Frist von sechs Monaten. Generell hat der Verbraucher jedoch keine Probleme beim "Hypothekendarlehen ablösen" wenn die Zeit der Zinsbindung abgelaufen ist. Die meisten Kreditinstitute stimmen - vorausgesetzt der Zahlung der Vorfälligkeitszinsen - beim vorzeitigen "Hypothekendarlehen ablösen" zu. Der Kunde muss jedoch wissen, dass sich die Höhe der zu zahlenden Zinsen nach dem zur Zeit geltenden Zinssatz richtet; auch die Faktoren der Restlaufzeit des Hypothekendarlehens und der Zinssatz, den er mit der Bank beim Abschluss des Vertrages vereinbart hat, sind in die Überlegungen mit einzubeziehen.

Wann kann sich nun das "Hypothekendarlehen ablösen" lohnen?

Die europäische Zentralbank (kurz: EZB) hat entscheidenden Einfluss auf das Zinsniveau in Deutschland. Hat nun der Verbraucher sein Hypothekendarlehen in einer Zeit abgeschlossen, als die Zinsen hoch waren, kann er - sollten die Zinsen erheblich gesunken sein-, durch diese niedrigen Zinsen profunde Ersparnisse einfahren. Sollte er obendrein noch das Glück haben, dass der Ablauf der Zinsbindung genau in diese Zeit der Niedrigzinsen fällt, dann kann er das bestehende Hypothekendarlehen ablösen und bei einem Kreditinstitut seiner Wahl ein Anschlußdarlehen vereinbaren und so seine finanziellen Verbindlichkeiten umschulden. Sollte allerdings der Darlehensnehmer keinen so guten Zeitpunkt, wie oben geschildert, abgepasst haben, muss er genau berechnen - unter Einkalkulierung der Zahlung der Vorfälligkeitszinsen - ob er nicht finanzielle Einbußen hin nehmen muss, die einen Verbleib in dem bestehenden Hypothekendarlehensvertrag angeraten erscheinen lassen. Denn es kommen noch weitere Kosten auf ihn zu, wie zum Beispiel neue Vertragsabschlusskosten und auch Kosten für die Grundschuldübertragung sind zu berücksichtigen.

Der Vollständigkeit halber soll hier noch auf das so genannte "Forwarddarlehen" beim Thema: "Hypothekendarlehen ablösen" eingegangen werden: sollte ein Verbraucher - obwohl die Zeit der Zinsbindung noch nicht verstrichen ist - in jedem Fall niedrige Zinsen nutzen wollen, könnte er ein so genanntes "Forward Darlehen" abschließen. Das sind Verträge, die zum Zeitpunkt der niedrigen Zinsen - für den Verbraucher also "heute" - geschlossen werden. Ist dann die Zeit der Zinsbindung vorüber, dann wird die Auszahlung vorgenommen. Dies bedeutet, dass sich der Darlehensnehmer schon heute die günstigen Zinsen sichern kann, ohne dass er in den sauren Apfel der sonst anfallenden Zahlungsleistungen beißen muss.
All diese Ausführungen haben gezeigt, dass eine intensiver Auseinandersetzung für denjenigen unabdingbar ist, der sich mit dem Thema: "Hypothekendarlehen ablösen" beschäftigt, damit er keine finanziellen Nachteile in Kauf nehmen muss!